- Mehr Schein als Sein -

 

Hier eine Sammlung von Interessanten Neuigkeiten aus den Bereichen Gedächtnistraining , Lernpsycho. - und - Physiologie.

 

Putzen Sie Ihr Gehirn sauber:

Bekanntlich haben Antioxidantien, wie Polyhenole, eine entzündungshemmende Wirkung und sollen Herz-Kreislauferkrankungen, Demenz und Krebs verhindern oder verzögern.

Gehäuft finden sich  Polyhenole in rot, -orange und blaupigmentiertem Obst.

Amerikanische Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass die in Blaubeeren, Erdbeeren, Himbeeren und Brombeeren enthaltenen Stoffe die Mikrogliazellen unseres Gehirns aktivieren und reaktivieren. Mikroliazellen beseitigen im gesunden Gehirn biochemische Abfallprodukte, die unsere Hirnfunktionen  beeinträchtigen.

Im Versuch bildeten sich nach einem gehäuften Verzehr von Beerenextrakt die Altersbedingten Lernschwierigkeiten und eine gestörte Nervenkommunikation zurück.

nach www.netdoctor.de

__________________________________________________________

Das Märchen vom Kaugummi

Lange Zeit glaubte man, dass das Kaugummikauen zu einer verbesserten Denkleistung führe.

Professor D.H. Rost von der Uni Marburg ging 2010 diesem Phänomen auf den Grund. In einer großangelegten und methodisch sauberen Studie wurden keine auffälligen positiven Vorteile durch das kauen von Kaugummi festgestellt.

__________________________________________________________

Alkohol verstärkt negative Erinnerungen

Experimentell fanden Forscher in Rattenversuchen heraus, das ein Glas Alkohol täglich die Gedächtnisleistung steigern kann. Größere Mengen von Alkohol führten jedoch bei den Ratten zu Schäden an Leber -und Nervenbahnen. Ebenso konnte nachgewiesen werden, dass Alkohol negative Erinnerungen nicht trübt, sondern sogar verstärkt.

__________________________________________________________