Bildungs- und Gesundheitszentrum

WORKSHOP FÜR ENKEL VON MENSCHEN MIT DEMENZ

„Demenz – oder: Wie kommt Omas Telefon in den Kühlschrank?“


Zielgruppe:

Kinder und Jugendliche im Alter von 14 – 18 Jahre mit Erwachsenen (Angehörigen) aber auch alleine.

 

Ziel:

In dem Kurs werden den Teilnehmern Grundkenntnisse, Fähigkeiten und Techniken vermittelt, die den Umgang mit demenziell erkrankten Menschen erleichtern und so dazu beitragen können, die familiäre Situation zu entlasten. Besonders die Informationen zum Thema Kommunikation unter dem Motto „Wenn ich doch nur wüsste, was er / sie meint“ können helfen.

Durch den Workshop kann dann mit mehr Verständnis und größerer eigener Sicherheit auf ihre erkrankten Angehörigen eingehen.


Inhaltliche Schwerpunkte:

Auch in der heutigen Zeit spielen Großeltern für ihre Enkel häufig eine Schlüsselrolle. Was aber geschieht, wenn die Großmutter oder der Großvater unter einer demenziellen Erkrankung leidet?

Für Kinder und Jugendliche sind demenziell bedingte Veränderungen in der Regel nicht verständlich und lösen deshalb oftmals negative Gefühle wie Angst, Trauer, Wut oder Scham aus. Umgekehrt können jedoch gerade Kinder und Jugendliche durch ihre unbefangenere Art im Krankheitsprozess oft eine positive Rolle spielen. Um hier zu unterstützen, jetzt erstmals einen Workshop speziell für Enkelinnen und Enkel von Menschen mit Demenz


Methoden:

Vortrag, Plenumsdiskussion, Übungen

 

Termin: auf Anfrage!

 

Ort: Demminer Straße 28, 17121 Loitz, OT-Rustow

 

 

 

Seminarzeit: 09:00 Uhr – 15:00 Uhr (inkl. Pausen)

 

Verbindliche Anmeldung: Anmeldung

Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, werden die Anmeldungen in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt. Der Rechnungsbetrag muss bis Kursanfang auf dem Konto des Veranstalters gezahlt werden, sonst ist eine Teilnahme am Kurs nicht möglich.

oder unter:

Mail: info@fitinderbirne.de,

telefonisch: 0175 416 63 89 oder

Post: 

Bildungs- und Gesundheitszentrum (BGZ) 

Tamara Schiele

Demminer Straße 28

17121 Loitz OT Rustow

Top